357

Kurzkonzept

Zielgruppe

Das Angebot richtet sich an Frauen und Männer ab 18 Jahren mit:

  • Psychischen Einschränkungen
  • Suchtmittelabhängigkeit, Methadonsubstitutionsprogramm
  • Dualdiagnosen
  • Persönlichen Schwierigkeiten
  • Obdachlosigkeit
  • Bedarf einer Anschlusslösung an Klinikaufenthalt, Therapie, Therapieabbruch oder Gefängnisaufenthalt
  • Ambulante Massnahme

Unsere Bewohnerinnen und Bewohner sind IV-BezügerInnen, Fürsorgeabhängige, Selbstzahlende.
Einzugsgebiet: Ganze Schweiz.

Angebote unserer Institution

Wohnen

  • Wohngruppen – punktuell ( 3 – 10er Plätze )
  • 2er Wohngruppen – punktuell
  • Betreutes Einzelwohnen «Heckenweg|»
  • Betreutes Einzelwohnen «Obergasse 9»

Arbeit (Tagesstätte)

  • Kreativgruppe
  • Beschäftigungsgruppe
  • Arbeitsgruppe
  • Externe Arbeitsstelle

Freizeit

  • Freizeittreff: Lindentreff

Spezialangebote

  • Sozialdienst
  • Ärztliche Versorgung
    • Psychiatrische Betreuung / Therapie
    • Somatische Betreuung
  • Zahnärztliche Behandlung
  • Mittagstisch
  • Hauseigene Apotheke
  • Ferienlager

Aufnahmeprozedere

  • Besichtigung der WG mit einer vertrauten Person (Vormund, SozialarbeiterIn oder Familienangehörige)
  • Ab Eintrittsdatum ein Monat Probezeit
  • Bei groben Verstössen gegen die Hausordnung oder von speziellen Vereinbarungen, kann die Probezeit vorzeitig abgebrochen werden. In der Probezeit beträgt die beidseitige Kündigungsfrist eine Woche. Die WG-Betreuung und - Leitung verpflichtet sich, den gesetzlichen Vertreter rechtzeitig zu informieren.
  • Nach individueller Eingewöhnungszeit findet ein Standortgespräch mit allen beteiligten Parteien statt. Dabei werden die Zielsetzungen für den weiteren Aufenthalt vereinbart. Bei Weiterführung des Pensionsvertrages gilt eine gegenseitige, einmonatige Kündigungsfrist.